Wie groß darf ein Gartenhaus sein?

Ein Gartenhaus, das auf dem eigenen Grundstück steht, benötigt nicht immer eine Baugenehmigung. Das hängt letztendlich von der Größe und dem Standort des Objektes ab. Wird allerdings ein Gartenhaus in einer Kleingartenanlage errichtet, gelten diesbezüglich die Vorschriften des Kleingartengesetzes.

Viele Gartenbesitzer denken, auf meinem eigenen Grundstück kann ich schalten und walten wie es mir passt. Doch weit gefehlt, wenn ein Gartenhaus eine bestimmte Größe aufweist, dann ist eine Baugenehmigung vorgeschrieben. Das gilt natürlich auch bei einem Gartenhaus mit Anbau. Die Größe, die ein Holzgartenhaus haben darf, ohne dass dafür eine Baugenehmigung vorgeschrieben ist, ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. Daher ist es empfehlenswert vor Beginn der Bauarbeiten diesbezüglich Informationen bei der zuständigen Behörde einzuholen. In der Regel ist dafür das städtische Bauamt zuständig.

Holz Gartenhäuser sind sehr beliebt.

Holz Gartenhäuser sind sehr beliebt.

Baugenehmigung für Gartenhaus auf dem eigenen Anwesen

Wie oben schon erwähnt, nicht alle Hausbesitzer wissen, dass sie für ein Gartenhaus auf Ihrem Grundstück eine Baugenehmigung haben müssen. Die Vorschriften dafür was die Einschränkungen angeht, sind je nach Bundesland unterschiedlich.

Vorab sollten folgende Aspekte beachtet werden:

  • Wie groß darf ein Gartenhaus sein?
  • Wo genau auf dem Areal soll das Gartenhaus errichtet werden?
  • Welche Ausstattungen werden dort eingebaut (Toiletten, Heizung usw.)

Vorschriften des Bebauungsplanes mit einbeziehen

Neben den Vorschriften, die diesbezüglich vom Land vorgeschrieben werden, muss auch der Bebauungsplan mitberücksichtigt werden. Darin sind Angaben enthalten, welche Größe und Aussehen das Haus haben darf. Leider ist es nicht selten der Fall, dass bei zu einem kleinen Garten überhaupt kein Gebäude im Anwesen errichtet werden darf. Das hat damit zu tun, dass die Grundstücke nicht durch zu viele Gartenhäuser oder Schuppen verbaut werden sollen.

Auch der Standort des Gartenhauses ist wichtig

Der Standort Ihres Gartenhauses spielt eine wichtige Rolle dabei, ob Sie eine Baugenehmigung benötigen.

Der Standort Ihres Gartenhauses spielt eine wichtige Rolle dabei, ob Sie eine Baugenehmigung benötigen.

Es geht nicht nur um die Frage, wie groß darf ein Gartenhaus sein, sondern auch um dessen Standort. Soll das Haus für den Garten zum Beispiel nahe der Grenze zum Nachbarn erbaut werden, darf dieses nicht mehr als eine Höhe von drei Meter vorweisen. Auch die Länge des Gartenhauses sollte keine neun Meter überschreiten. Das sollte schon beim Bau des Fundaments mitberücksichtigt werden. Genaue Vorgaben in dieser Angelegenheit können der gültigen Bauverordnung entnommen werden, beziehungsweise beim zuständigen Bauamt hinterfragt werden.

Benötigt man eine Baugenehmigung in der Kleingartenanlage?

Neben der Frage, wie groß darf ein Gartenhaus sein in einer Gartenanlage, spielt es auch eine Rolle, ob man eine Baugenehmigung für ein Gartenhaus benötigt. In diesem Fall gilt das Bundeskleingartengesetz, welches besagt, dass bis zu einer Größe von 24 Quadratmetern keine Baugenehmigung vorgeschrieben ist. Weitere Einschränkung, das Gartenhaus in der Kleingartenanlage darf auf keinen Fall als dauerhafter Wohnsitz genutzt werden. Das würde dem Gebrauch widersprechen, welcher besagt, dass das Gartenhaus nur Schutz vor Unwetter bietet. Die Unterbringung von Besuchern ist ebenfalls gestattet und das Wochenende darf ebenfalls im Gartenhaus verbracht werden. Weiter gilt, dass je Parzelle nur ein Gartenhaus genehmigt wird.

Bis 24 m² benötigen Sie in einer Kleingartenanlage keine Baugenehmigung für ein Gartenhaus.

Bis 24 m² benötigen Sie in einer Kleingartenanlage keine Baugenehmigung für ein Gartenhaus.

Fazit: Ein Gartenhaus auf jedem Grundstück verschönert den Garten optisch. Weiterer Vorteil, wer das Wochenende im Gartenhaus verbringen möchte, kann das ebenfalls machen. Es gibt einem das Gefühl von Freiheit und Urlaub und dient der Entspannung und Erholung. Bezugsquellen sind die Fachgeschäfte vor Ort und der Online-Handel. Wer sich für ein Gartenhaus vor Ort entscheidet, kann sich zu diesem Thema ausführlich beraten lassen.

Handwerklich geschickte Personen kaufen gerne Bausätze von Gartenhäusern, die enthalten sämtliche benötigten Gegenstände inklusive ausführlicher Aufbauanleitung. Auch können dadurch Kosten eingespart werden. Gartenhäuser können aus verschiedenen Materialien gefertigt werden. Meistverwendeter Werkstoff ist nach wie vor Holz. Holz ist Natur pur und passt in jede Art Garten. Beim Kauf im Internet wird der Artikel bis an die Haustür geliefert, man braucht sich nicht um den Transport kümmern. Was Tolles so ein Gartenhaus, allerdings sollte bei der Planung immer die Größe mitberücksichtigt werden.

veröffentlicht am 15.05.2020